alMena-Konferenz Mai 2017
alMena-Konferenz Mai 2017

Vom 5.-7.November 2018 veranstaltet die DAAD-Außenstelle in Kairo die Konferenz alMena٢ „Deutsch(vermittlung) im arabischen Sprachraum“

Call for PapersGermanistik und DaF in der MENA-Region

Erwünscht sind Beiträge zu den folgenden Themen:

  • aktuelle Herausforderungen bei der Entwicklung von Curricula für die Germanistik in der MENA-Region,
  • die Einrichtung neuer Studiengänge, z.B. im Bereich DaF,
  • die Germanistik als Sprach- und Kulturmittler im arabisch-deutschen Kontext,
  • gelungene Kooperationen mit deutschen Universitäten,
  • Berufsbilder und Curricula (Deutschlehrerausbildung, Übersetzung, Fachsprachen),
  • studienbegleitender Deutschunterricht.

Bedingungen für das Einreichen von Beiträgen:

  • Die Beiträge können als Vortrag (20 Min. Vortrag plus 10 Min. Diskussion), Workshop (60-90 Min.) oder Paneldiskussion (60-90 Min.) gestaltet sein.
  • Bewerben können sich aktive HochschullehrerInnen aus Ägypten, Algerien, Israel, Irak, Jordanien, Marokko, den Palästinensischen Gebieten, Sudan und Tunesien.
  • Bewerbungen von NachwuchswissenschaftlerInnen sind herzlich willkommen.
  • Interessierte schicken ihre Beitragsvorschläge (max. 250-300 Wörter) und einen kurzen Lebenslauf (70-100 Wörter) bis zum 31. August 2018 in elektronischer Form mit dem Betreff „alMena 2018“ an gertje.krumbholz@daadcairo.org.
  • Bei Annahme eines Beitrags übernimmt der DAAD die Kosten für Anreise und Übernachtung in Kairo sowie ein Einladungsschreiben für die Beantragung eines Visums.

Themenschwerpunkt: Das DAAD-Projekt „Dhoch3“

Ein Themenschwerpunkt der Konferenz ist Dhoch3, ein neues Online-Angebot des DAAD für die akademische Deutschlehrerausbildung weltweit (mehr Informationen unter: www.daad.eg/Dhoch3). Daher sind insbesondere Vertreterinnen und Vertreter von Standorten eingeladen, an denen starkes Interesse an Studieninhalten in den Bereichen Methodik, Didaktik, Berufs- und Fachkommunikation sowie studienbegleitendem Deutschunterricht besteht.