alMena٤– Lernen aus der Krise: Perspektiven der Didaktik im Lichte der Pandemie

Ziel der diesjährigen Konferenz ist, (Nachwuchs-) Wissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus der MENA-Region zusammenzubringen, die sich mit der deutschen Sprache, Germanistik und Deutsch als Fremdsprache beschäftigen, um sich schwerpunktmäßig zu aktuellen Entwicklungen im Bereich der Didaktik und Methodik im Licht der Covid-19-Pandemie auszutauschen.

Zielgruppen:

  • Hochschullehrende sowie Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, Deutschabteilungsleitungen und Koordinationspersonal in den Bereichen Germanistik und DaF, Personen, die im Bereich Deutschlehrerausbildung tätig sind.
  • Fokusregion: MENA und Sudan

Erwünscht sind Beiträge zum Fokusthema Didaktik insb. zu den folgenden Punkten:

  • Welche Konsequenzen hatte und hat die Pandemie für die Bereiche Germanistik und Deutsch als Fremdsprache in der Region, insbesondere im Hinblick auf didaktische Aspekte?
  • Welche Herausforderungen und Zukunftsperspektiven gibt es aktuell für die Fächer? Was hat sich geändert, was sollte verbessert werden? Wie sehen die fachlichen Bedarfe in der Region aus und wie kann die Beschäftigungsfähigkeit von Absolventinnen und Absolventen gesteigert werden?
  • Stichwort digitale Transformation: Welche Desiderata gibt es, Lehrpläne und Lehrpraxis im Rahmen der aktuellen Digitalisierungstendenzen entsprechend zu modifizieren?
  • Stichwort Medienkompetenz / Online-Learning/Teaching-Tools
  • Stand der Dinge hinsichtlich der Deutschlehrerausbildung

Vorträge/ Workshops:

  • Die Beiträge können als Vorträge (20 Min. Vortrag plus 10 Min. Diskussion) oder Workshops (60 Min.) gestaltet sein.
  • Die Themen der Workshops bzw. Vorträge werden nach dem Call for Applications und nach Eingang der Vorschläge bestimmt und in verschiedenen Clustern (z.B. Fremdsprachendidaktik, Literaturdidaktik, Didaktik Landeskunde und Kulturstudien, Mediendidaktik) kategorisiert.

Interessierte schicken ihre Beitragsvorschläge (max. 250-300 Wörter) und einen kurzen Lebenslauf (70-100 Wörter) bitte bis zum 12. Juni 2022 in elektronischer Form mit dem Betreff alMena٤ an die Programmkoordinatorin Maha Aranki: aranki@daadcairo.org.